Kati Hagenah

„JES WE DO JUDO“

Am 05.12.2015 fand die bereits dritte Jugendkampfrichterausbildung des Bezirkes Mittelfranken mit 25 jungen und motivierten Kämpferinnen und Kämpfer aus 7 Vereinen in Altenfurt statt.

J-KR

Unter Leitung von Bezirkskampfrichterobmann Günter Kraus wurden uns nach einer kleinen Aufwärmrunde die aktuellen Wettkampfregelungen der verschiedenen Altersklassen nähergebracht, erlebte Wettkampfsituationen gesammelt und durchgesprochen.

Nach einer kurzen kreativen Pause teilten wir 2 Mannschaften ein und probten die Durchführung eines Mannschaftskampfes, was uns die Möglichkeit bot, gleich mehrere Situationen nachzustellen. Somit konnten wir erste eigene Erfahrungen an der Position als Kampfrichter sammeln.

Anschließend wurden uns viele kritische Entscheidungssituationen aus internationalen Kämpfen über Video demonstriert und anschließend gemeinsam analysiert.

Alles in allem hatte jeder Teilnehmer viel Spaß.

Über die Hälfte der Teilnehmer fanden sich am darauffolgenden Tag beim Nikolausturnier in Altenfurt ein, um dort erste Erfahrungen als Jugendkampfrichter zu sammeln.

Immer wenn Jugendkampfrichter im Einsatz sind, erkennt man das an der jugendlichen Kleidung - dem schwarzen Polo, auf dem das neue Judo-Mittelfranken-Jugend-Logo auf der Brust leuchtet und der Rücken mit "JES - WE DO JUDO" geschmückt ist.

JES steht hierbei für das Junge Engagement im Sport, ein Projekt der bayerischen Sportjugend. Sieht man etwas ältere Menschen mit einem solchen T-Shirt, so haben diese nicht den Willen, damit noch als jugendlich durchzugehen, sondern sie wurden vom Kampfrichter-Team Mittelfrankens dazu ernannt, Jugendkampfrichter auf der Matte auszubilden.

Text/Foto: Stefan Langer