Schulsport

Das Bundesland Bayern wurde sowohl bei den weiblichen als auch bei den männlichen Judoka von den jeweiligen Landessiegern der Berthold-Brecht-Schule Nürnberg vertreten.

Bereits am Sonntag war Anreise und Akkreditierung der Mannschaften. Die Wettkämpfe selbst dauerten von Montag bis Mittwoch. Am Donnerstag war Abreisetag.

DSC 6389

Jugend trainiert für Olympia

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ – dieser den Fußballfans bekannte Spruch galt am 07. Mai 2013 beim Landesfinale der bayerischen Schulen. Qualifiziert hatten sich die Bezirkssieger für das Landesfinale am Bundesstützpunkt München.

Unter den Augen von Tobias Englmaier und Kay Kraus konnten sich die Judokas der Bertolt-Brecht Schule aus Nürnberg freuen – sie lösten in der Wettkampfklasse III bei den Mädchen und Jungen, wie schon im Vorjahr, das Ticket für Berlin.

Die Sparkasse unterstützte das Finale mit einem Scheck in Höhe von 1800 Euro – hier konnten die Schüler/innen ein kostenfreies Vesper bei den Helfer/innen des TSV Großhadern abholen . Gerd Egger bedankte sich bei der Sparkassenvertreterin - hier gilt auch Dank zu sagen an Paul Bath der sich seit Jahren für den Schulsport Judo in Bayern engagiert und den Kontakt zur Sparkasse hergestellt hat.

Unter den Augen einer japanischen Abordnung konnten die mitfieberten Schüler/innen faire und verletzungsfreie Kämpfe sehen.

Ergebnis in der Wettkampfklasse III und II

Michael Frank

Überreichung des Prädikats "Eliteschule des Sports" am 12. April 2013

Am Freitag, den 12. April 2013, war es so weit. Die Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg erhielt offiziell das Prädikat "Eliteschule des Sports". Neben dem DFB-Prädikat "Eliteschule des Fußballs" wurde die BBS nun auch für ihre Bemühungen um die Förderung des dualen Prinzips (Verbindung von Hochleistungssport und schulischer Ausbildung) in den weiteren Sportarten Badminton, Fechten, Judo, Leichtathletik, Radsport, Schwimmen, Taekwondo, Hockey und Ringen vom DOSB geehrt.

BBS-Eliteschule

Bild: Jan Schmidt


Bertolt-Brecht-Schule

Eliteschule des Leistungssport
im Schulverbund Nürnberg

Städtisches Gymnasium | Städtische Realschule | Staatliche Hauptschule

Ansprechpartner Judo:

 
 

Landestrainer

Alexander Bauhofer

SetRatioSize120160 Andiklein
Telefon (mobil): 0178 3745213
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am ersten Tag starteten die Jungen mit deiner 3:2 Niederlage gegen Frankfürt/Oder und einem 2:2  (15:20) gegen die Sportschule Halle und belegten so einen undankbaren 3.Platz. Am zweiten Tag folgten so die Kämpfe um Platz 9. Die Bertolt-Brecht Judoka siegten gegen das Staatliche Gymnasium Mönchengladbach 3.2, gegen die Gesamtschule Bremen-Ost wurde dann 4.1 gewonnen und so der neunte Platz gesichert.

Vom 26.02.-01.03.2012 findet in Schonach das Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia statt.

Die Bertolt-Brecht-Schule qualifizierte sich in der WK III bei den Jungen und den Mädchen am 01.02.2012 in Aschaffenburg für dieses Highlight. 

In den Vorkämpfen am Montag unterlagen die Jungs gegen Frankfurt mit 3:0 und Halle nach Unterpunkten mit 2:2. Die Mädchen gewannen gegen Bad Schwalbach (Hessen) mit 4:1 und verloren gegen Leipzig (1:3) und Schwerin (2:3).

In die Platzierungsrunde für Platz 9-14 starteten die Jungs und die Mädchen mit einem Freilos. Die Jungs konnten den Kampf gegen das staatliche Gymnasium Mönchengladbach mit 3:2 (30:15) für sich entscheiden. Die Mädchen gewannen nach einem Stichkampf gegen das Josef-Albers-Gymnasium Bottrop mit 3:2 (30:20). Die Kämpfe um Platz 9: Die Jungs gewannen gegen die Gesamtschule Bremen-Ost mit 4:1 (40:10) und sicherten sich somit Platz 9 beim Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia. Die Mädels hingegen verleoren gegen die Geschwister-Scholl-Schule Tübingen mit 3:1 (25:10) und belegten den 10. Platz!

Hier die aktuelle Wettkampflister der Jungen und der Mädchen: http://www.judobund.de/aktuelles/details/1935

 Zum Landesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Aschaffenburg konnte sich die Bertholt-Brecht-Schule aus Nürnberg für das Bundesfinale in Schonach vom 26.02.-01.03.2012 qualifizieren. In der WK III haben sich beide Teams - männlich und weiblich - den 1.Platz erkämpft. In der WK II haben die Jungs den 3.Platz erkämpfen können.

Infos und Bild von Jan Schmidt

Die BBS-Partnerschule des Leistungssports in Nürnberg veranstaltet wieder die Sichtungsmaßnahmen.Infos zur Schule, dem Schulalltag und dem Schulprofil sowie zu den Auswahlverfahren und Voraussetzungen könnt ihr den angehängten Datei entnehmen. Klickt hierzu einfach auf euren Ansprechpartner, Landestrainer Jan Schmidt.

Die Sportvereine stehen oft im Konflikt mit den Interessen und dem Zeitmanagement der Mitglieder. Nicht nur das neue Schulsystem wirkt sich drastisch auf die Freizeitgestaltung der Jugendlichen aus. Die Vereine müssen im Rahmen der Mittagsbetreuung in die Schulen kommen und Stunden anbieten. Somit können neue Mitglieder geworben werden und ein sinnvoller Beitrag für die Gesellschaft geleistet werden.

Die LASPO (Landesstelle für Schulsport) stellt für die Gründung von Angeboten für "Sport nach 1" und "SAG" eine Vielzahl an Informationsmaterialien zur Verfügung. Mit der Verankerung von Rangeln und Raufen in den Lehrplänen bietet sich Judo wie keine andere Sportart an und kann den flächendeckenden Einzug in die Schulen schaffen. Jeder Verein kann aus eigenem Interesse der Mitgliederneuwerbung sich über das breit gefächerte Angebot und die Möglichkeiten informieren.

  • Sport nach 1 - Informationsbroschüre - Link
  • Sport nach 1 - Kurinformation für Vereine - Link 
  • Sport nach 1 - Vordruck Übungsleitervertrag - Link



  • SAG - Anleitung zum Vorgehen - Link
  • SAG - Service-Partnersuche - Link