Breitensport

Die Ausschreibung für unseren Triple Lehrgang ist online.

Das heißt auch: ihr könnt euch ab sofort anmelden!

 

Nach der leider sehr kurzfristigen coronabedingten Absage des Doppellehrgangs im Herbst 2021 haben wir uns umgehend um einen neuen Termin bemüht, um die Tradition des Doppellehrgans im Bezirk Mittelfranken wieder aufleben zu lassen. Glücklicherweise waren auch unsere Spitzenreferenten Igor Wandtke und Sebastian Seidl bereit, auch im Jahr 2022  diesen Lehrgang bei uns durchzuführen. Mit großer Freude können wir nun auch bekannt geben, dass es dieses Jahr einen Triple-Lehrgang geben wird, denn Radu Ivan aus Abensberg ist ebenfalls mit an Bord, um mit seinem umfangreichen Judowissen und jahrelanger Erfahrung als Trainer diesen Lehrgang nochmals aufzuwerten.

Ob einfacher Hobby-Breitensportler, Wettkämpfer in Bezirks-, Landes-, Bayern-,Bundesliga, oder verdienter Veteran – dieses Trainerteam hat für jeden Judoka etwas im Angebot und wir hoffen sehr, nach so einer langen Pause euch endlich wieder zu einem großen Lehrgang auf der Matte begrüßen zu dürfen.

 

Die Ausschreibung ist bereits fertig und wird noch final abgestimmt. Haltet euch also schon einmal den Termin frei!

Weitere Informationen und Updates findet ihr dann auf der Website

Parallel zum Rene de Smet Pokal und Bayernpokal für die aktiven, findet unser alt bekannter Doppellehrgang statt.

Die etwas älteren Generationen oder auch die jungen nicht ganz so aktiven Judoka dürfen sich gerne das Wochenende 23.07. und 24.07. freihalten.

Ihr dürft gespannt sein, euch erwarten tolle Trainer und ein haufen Spaß.

 

Der Doppellehrgang in diesem Jahr muss leider auf Grund von zu geringer Teilnehmerzahl und zu hohen Corona Zahlen abgesagt werden.

Wir sind bereits auf der Suche nach einem neuen Termin im Jahr 2022.

 

Nach langer Zwangspause freuen wir uns euch mitteilen zu können, dass wir nun im Jahr 2021 wieder einen Doppellehrgang am 20 und 21. November in Fürth anbieten können. In Zeiten großer Veränderungen sind wir natürlich auch sehr glücklich darüber, diesen traditionsreichen Lehrgang wieder wie gewohnt durchführen zu können. Wer nach dieser langen Pause eure neuen Referenten sein werden und alle weiteren Details folgen zeitnah mit der Ausschreibung. Einen ersten Hinweis könnte ihr schon dem Titelbild entnehmen.


Stefan Bernreuther, Klaus Richter, Frank Wieneke, Hennry Schott, Günter Kraus, Wolfgang Biedron und Ulrich Klocke


Am letzten Wochenende fand in Baiersdorf unter der Leitung des mittelfränkischen Breitensport- und Lehrbeauftragten des Judobezirkes Mittelfranken, Frank Christgau (2. Dan) und dem Verpflegungs- und Orga-Chef, Walter Zieger der mittlerweile traditionelle mittelfränkische Breitensportlehrgang zum 10. Mal statt. Unserer besonderer Dank gebührt Walter Zieger, der sich, wie in den Vorjahren, sehr rührend um das leibliche Wohl der Lehrgangsteilnehmer gekümmert hatte und auch für die Trainingsfläche sorgte.

Im Jubiläumsjahr wurde bereits am Freitag eine 2 stündige schweißtreibende Randorieinheit von Hendrik Schumacher (5. Dan) für die gut 30 anwesenden Judoka durchgeführt. 

Zu diesem Jubiläumlehrgang begrüßte Frank für Samstag und Sonntag auch wieder das seit Jahren bewährte Referentenduo Ulrich Klocke und Frank Wieneke (je 8. Dan) und dem schwedischen Trainer mit fränkischen Wurzeln, Wolfgang Biedron (7. Dan). Ulrich und Wolfgang hatten vor 10 Jahren dieses Erfolgskonzept unter Franks Anleitung aus der Taufe gehoben.

Der diesjährige Doppellehrgang findet am 16. und 17.11.2019 in Baiersdorf statt.

Anmeldung bis 12.11.2019 (verlängert !!!) an Frank Christgau. Alle Details dazu finden sich in der Auschreibung hier.

Am Freitag Abend davor gibt es von 18:30 - 21:00 ein Bayernrandori mit Hendrik Schumacher. Ausschreibung hier!

Am Samstag kann dort auch das Fach Kata für die Kyuprüfung geübt und abgelegt werden. Alle Details dazu in dieser Ausschreibung.

Am Sonntag ab 10:00 wird für die Kleinen auch noch eine Judo Safari organisiert. Hier geht es zu dieser Ausschreibung.

Für alle, die von der Judo World Family zum ersten Mal hören:

Franz Kofler, ein österreichischer Judoka, ist Gründer und Initiator des Projekts. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, in 10 Jahren bei 1000 Vereinen Training zu halten und dabei ca. 60.000 km mit dem Fahrrad zurückzulegen. Er sammelt dabei Botschaften in Büchern und plant diese dem Kodokan in Japan zu überbringen; natürlich mit dem Fahrrad.

Am Donnerstag den 22.08.19 findet beim TV Erlangen ein Training unter dem obigen Motto statt.

Die Ausschreibung dazu findet sich hier!

Groß war die Freude beim Ausrichter ASV Fürth als die Zusage von Amelie und Theresa Stoll für den Ippon Girls Lehrgang 2019 kam. Leider verletzten sich zuerst Amelie und dann auch noch Theresa am Ellenbogen und das nur eine Woche vor dem Lehrgang.

Nach intensiver Beratung mit Jugendbildungsreferentin Anika Waldorf war sofort klar wir werden den Lehrgang nicht Absagen, riesen groß war dann die Erleichterung als Sappho Coban vom BC Karlsruhe kurzfristig zusagte.