Aus den Vereinen

ITG1

Das ITG gehört zu einem der größten Turniere, bei denen an 2 Tagen in allen Altersklassen, von der U11 bis zu den Männern und Frauen, gestartet wird. Insgesamt waren 290 Vereine mit ca. 1800 Teilnehmern am Start. Dieses Jahr ist Jahn Nürnberg 2012 erstmals mit Judokas aus allen Altersklassen angetreten.

In der Vereinswertung konnten Jahn Nürnberg 77 Punkte erzielen und den 2. Platz belegen, und wurde damit der beste deutsche Verein in dieser Wertung. Besonders die U13 konnte sich in dem starken internationalen Feld mit 39 Punkten hervorheben.

IMG 20240616 WA0001

Am 15.06.2024 feierte der TV 1860 Fürth sein 50 jähriges Jubiläum der Judoabteilung. Der Bezirk Mittelfranken gratuliert herzlich! Bezirksvorsitzende Nicole Adler ehrte die Abteilung, stellvertretend Abteilungsleiter Florian Haas und seine Trainerkollegen Heiko Franzke und Stefan Kunz.

IMG 20240616 WA0000

7 mal Gold 1 mal Silber und 4 mal Bonze gehen nach Mittelfranken!

Venray1

Das 49. Internationale Turnier in Venray, eines der größten Turniere Europas, hat auch dieses Jahr wieder begeistert. Mit 1760 Teilnehmern aus 293 Vereinen und 24 Ländern war das Event ein voller Erfolg. Besonders stolz sind wir darauf, dass unsere Athleten stark abgeschnitten haben!

Katzwang

Das anstehende 50 jährige Jubiläum am 7.9.24, die Ausrichtung von Turnieren und Lehrgängen, neue Judo Bekleidung und die Bauidee eines Dojos waren spannende Themen im Rahmen der Jahreshauptversammlung des ARSV Katzwang. Nici bedankte sich für die herzliche Einladung bei der Abteilungsleitung und den Mitgliedern, das tolle Engagement der Judoabteilung für den Bezirk und die aufgebaute Freundschaft! In gemütlicher und kulinarischer Runde stand Nici für Fragen zur Verfügung und es wurde sich rege über die Kooperation mit der örtlichen Schule und der Stadt im Rahmen des Ferienprogramms ausgetauscht. 
 
Der Bezirkstag zu Beginn 2025 wird im Rahmen des Jubiläums in Katzwang statt finden.
Der Bezirksvorsitz freut sich schon auf die weiteren Einladungen der Vereine.

05b8c6d3 823a 440b a032 658ad0b1a95f

Im letzten Kampf der Saison 2023 haben sich die Mittelfranken beim KSV Esslingen eingefunden; hier ging es dem TVE einen sicheren Tabellenabschlussplatz zu festigen. Eine schwierige Begegnung hatten die Erlanger eh erwartet. Aber es kommt meist anders als man denkt. Der Auftaktkampf von Vlad Palamarcius (TVE) gg. Felix Kurz (KSV) versprach für die Erlanger Hoffnung, konnte er doch den 1. Punkt heimholen. Die folgenden 5 Kämpfe entschied jedoch der KSV klar für sich und Max Werner (TVE) sicherte gg. Martin Schumacher (KSV) den 2. Sieg in der ersten Runde, somit 2:5 Einzelsiege für die Neckarianer.

In der 2. Runde holten die Erlanger jedoch in einer fulminanten Aufholjagd 5 Siege (Tim Himmelspach, Jonas Weinen, Felix Schwob, Max Koserog und Max Werner), Endstand somit ein 7:7 Unentschieden; für die Mittelfranken unerwartet, jedoch verdient.

Esslingen bestreitet als Vizemeister der Bundesliga Süd neben Abensberg (1.) mit Spremberg sowie Hamburg (1. und 2. Nord) am 07.10 die Endrunde in Abensberg. Für die Franken bedeutet das den 6. Tabellenplatz (7:7 Mannschaftspunkte), angestrebte Platzierung der Amateurtruppe um Heiko Koch/Florian Schwob und das, obwohl es da Landestrainerstimmen gibt, die die Frage stellten „was den so ein Amateurverein in solch einer hochrangigen Liga zu suchen hätte?“…….

 

Unter Leitung des Breitensportreferenten Florian Hass richtete der BJV-Bezirk Mittelfranken

am Wochenende 2./3.09.23 seinen über regionale Grenzen hinaus bekannten Lehrgang

erneut aus. Zum 2.ten Mal nach der Coronapandemie nach 2022 fand diese Veranstaltung

dieses Mal beim TV 1848 Erlangen statt. Für Verpflegung war ausreichend gesorgt.

 

Lehrgangsleitung hatten Igor Wandtke und Sebastian Seidl. Damit wurde die bisherige

10jährige Breitensportveranstaltung mit Frank Wieneke und Ulrich Klocke neu ausgerichtet.

 

Mittels detailliertem Videomaterials wurden die umfangreicher Bodensituationen sowie die

verschiedenen Standtechniken ausführlich erläutert und dann nachgearbeitet. An dem

Wochenende beteiligten sich insgesamt rd. 90 Teilnehmer*innen. Im Abschlussgespräch

äußerten sich die Teilnehmer*innen durchwegs positiv, auch wenn es streckenweise sehr

schweißtreibend war. Alle hoffen auf eine Fortsetzung in den folgenden Jahren…..

 

Fotos und Text Klaus Lohrer

Weitere Fotos gibt es hier!

20220730 50 Jahre TV Altdorf Festakt 027 2 700x285

Die Judo und Ju-Jutsu-Abteilung des TV 1881 Altdorf kann in diesem Jahr auf 50 Jahre Abteilungsgeschichte zurückblicken.

Ein ausführlicher Bericht über die Feierlichkeiten mit diversen Ehrungen findet sich auf Altdorfer Homepage unter diesem Link.

Viel Spaß beim nachlesen!

Am 10. September war es soweit und die große Feier zum 50jährigen Jubiläum der Judoabteilung des TSV Altenfurt stieg. Das Organisationsteam hatte keine Mühen gescheut und ein tolles Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt.

Ruhr Games 2021 – Silber für Tanja!
 
Nach einer fast schon unendlich lang erscheinenden Zeit ohne Wettkämpfe durfte die Altenfurterin Tanja am Donnerstag bei den Ruhr Games in Bochum antreten und sich bei diesem Bundessichtungsturnier mit der deutschen U18-Elite ihrer Gewichtsklasse messen. Nach drei gewonnenen Kämpfen stand sie im Finale! Hier musste sie sich zwar geschlagen geben, belohnte sich aber nach der langen Pause mit einer Silbermedaille und machte so auf nationaler Ebene auf sich aufmerksam. Herzlichen Glückwunsch, Tanja!

Am Samstag den 05.06.2021 ging Sebastian an den Start. In der am stärksten besetzten Gewichtsklasse musste er sich mit einem Sieg und einer Niederlage zufrieden geben.

 

Am 13.10.2020 fand in Zirndorf die Verleihung des diesjährigen Sportpreises Mittelfranken des BLSV statt. Hier werden Personen und Institutionen für Ihre Leistungen auf dem Gebiet des Sportes geehrt. 

In diesem Jahr erhielt das Altenfurter „Judo-Urgestein“ Hans Hübner den Preis in der Kategorie „Personen und Institutionen – Generationen“ für sein langjähriges Wirken auf der Judomatte, bei der Ausbildung und Unterstützung von Jung bis Alt. Die Laudatio wurde gehalten vom I. Vizepräsidenten des Bayerischen Landtages, Karl Freller.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Ehrung, Hans!